Skip to main content

Wie wirkt sich das Rauchen auf die Zähne aus?

Obwohl die Zahl der zwanghaften Raucher jedes Jahr abnimmt, raucht immer noch etwa ein Viertel der Polen regelmäßig Tabakprodukte. Dies ist ein hoher Prozentsatz. Wir wissen, dass dieses Ergebnis eine Folge davon ist, wie süchtigmachend Nikotin ist. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, alles zu tun, um mit dem Rauchen aufzuhören, denn diese Tätigkeit hat einen sehr schlechten Einfluss auf die Gesundheit unseres Körpers, einschließlich der Zähne. Der heutige Text ist vor allem Rauchern gewidmet – sehen Sie, was Sie erwartet, wenn Sie sich weiterhin mit Tabakrauch vergiften!

Welche Stoffe sind im Tabakrauch enthalten?

Tabakrauch ist reichhaltig in seiner Zusammensetzung. Untersuchungen haben ergeben, dass sich im Tabakrauch etwa 4000 verschiedene Chemikalien befinden, von denen die meisten krebserregend sind. Etwa 85-90% der Masse des Tabakrauchs besteht aus Sauerstoff, Kohlendioxid und Stickstoff. Der Rest des Rauches besteht zum größten Teil aus:

  • Nikotin – das ist es, was das Rauchen so süchtig macht. Es erhöht die Herzfrequenz, steigert den Blutdruck und verursacht Krämpfe in den peripheren Gefäßen;
  • Kohlenmonoxid – ist sehr schädlich für den Körper, da es den Sauerstofftransport im Blut stören und so eine Hypoxie verursachen kann;
  • Schwefeloxid – wirkt sich vor allem negativ auf die Atemwege aus und verursacht Husten, Kurzatmigkeit und Reizungen der Nasenschleimhaut
  • Blei – ein radioaktiver Inhaltsstoff, der durch den radioaktiven Zerfall in den Tabakrauch gelangt;
  • Benzol, Vinylchlorid, Arsen – einige der vielen krebserregenden Stoffe.

Auswirkungen des Rauchens auf die Mundgesundheit

Rauchen ist auch gefährlich für die Gesundheit unserer Zähne. Es führt zu unansehnlichen, mit bloßem Auge sichtbaren, intensiven gelben oder sogar braunen Verfärbungen der Zahnschmelzoberfläche. Sie entstehen, weil Nikotinsediment tief in die Struktur der Zähne eindringt und deren Farbe verändert. Die durch das Rauchen verursachte Verfärbung kann zunächst gering sein, intensiviert sich aber mit der Zeit, bis sie praktisch nicht mehr zu entfernen ist.

Zahnverfärbungen sind jedoch nicht das einzige orale Problem, das Raucher haben. Sehr oft führt das Rauchen auch zu Problemen wie:

  • Zahnkaries,
  • Parodontalerkrankungen,
  • Zahnstein,
  • Xerostomie (Mundtrockenheit),
  • Halitosis (Mundgeruch),
  • Geschmacks- und Geruchsstörungen,
  • gestörte Wundheilung,
  • Zungenstörungen (Brennen, übermäßige Trockenheit oder Schmerzen),
  • erhöhte Anfälligkeit für Verletzungen,
  • erhöhtes Risiko für Mundkrebs.

 

Achten Sie auch auf elektrische Zigaretten

In letzter Zeit sind elektrische Zigaretten sehr populär geworden. Viele Menschen ersetzen damit herkömmliche Zigaretten, da – zumindest laut Herstellerangaben – in elektrischen Zigaretten keine krebserregenden Stoffe zu finden sind. Oberflächlich betrachtet scheinen diese Zigarettenarten eine großartige Alternative für Rauchbegeisterte zu sein. Aber ist das wirklich so?

Es sollte bedacht werden, dass elektrische Zigaretten erst seit kurzer Zeit auf dem Markt sind und noch nicht gründlich auf ihre Sicherheit getestet wurden. Es ist zwar richtig, dass sie keine schädlichen, krebserregenden Substanzen enthalten, aber es ist erwiesen, dass diese Art von Zigaretten Formaldehyd enthält, eine chemische Verbindung, die auf Dauer die Schleimhäute der Atemwege reizen kann. Wenn Sie also Ihren Mund gesund halten wollen, verzichten Sie am besten auch auf das Rauchen von elektrischen Zigaretten.

Smilesonic Schallzahnbürsten können Ihnen helfen, Flecken zu bekämpfen

Wenn Sie ein starker Raucher sind oder sich die Gewohnheit noch nicht abgewöhnt haben, benötigen Sie oft Informationen darüber, wie Sie die gelben oder braunen Verfärbungen, die der Tabakrauch auf Ihren Zähnen hinterlässt, effektiv entfernen können. Eine der effektivsten Möglichkeiten ist eine Aufhellungsbehandlung in einer professionellen Zahnarztpraxis, aber nicht jeder kann sich diesen Luxus leisten. Eine Alternative für Liebhaber eines schönen Lächelns ist die Investition in eine Schallzahnbürste.

Die von uns empfohlenen Smilesonic-Zahnbürsten sind aus zwei Gründen ideal für Raucher: Erstens verfügen diese Geräte über spezielle Aufhellungsmodi, die durch Rauchen verursachte Flecken auf der Zahnschmelzoberfläche effektiv entfernen können. Zweitens können die Smilesonic-Schallzahnbürsten mit Whitening-Zahnbürstenaufsätzen (ShinyWhite und SupremeWhite) ausgestattet werden, deren harte Borsten die Entfernung von unschönem Zahnbelag erleichtern.

Grzegorz Kostka

Smilesonic technology specialist

Leave a Reply