Skip to main content

Was kann eine unnatürliche Zungenfarbe bedeuten?

Jeder hatte mindestens einmal die Gelegenheit, unangenehm aussehende Verfärbungen auf der Zunge zu bemerken. Die meisten von ihnen verschwinden in der Regel nach ein paar Tagen, einige bleiben jedoch länger bei uns. Am häufigsten haben wir es mit weißen, schwarzen, grünen, gelben und violetten Verfärbungen zu tun. Warum entstehen sie und wie kann man sie bekämpfen?

Warum verändert unsere Zunge ihre Farbe?

Ein unvorteilhaft aussehender Belag auf der Zunge kann aus mehreren Gründen auftreten. Die häufigsten sind unsachgemäße Mundhygiene, Genussmittel (insbesondere Rauchen), eine Ernährung, die Zungenverfärbungen begünstigt (Verzehr von Lebensmitteln mit vielen Farbstoffen), sowie Erkrankungen der äußeren Organe.

Die Zunge eines gesunden Menschen sollte eine rosa Farbe haben, und ihre Oberfläche sollte glatt und feucht sein. Während Veränderungen im Aussehen der Zunge, die durch schlechte Mundhygiene oder den Verzehr von farbigen Lebensmitteln verursacht werden, schnell korrigiert werden können, erfordern Probleme, die durch Genussmittel oder Erkrankungen der äußeren Organe verursacht werden, in der Regel einen Besuch in der Zahnarztpraxis und eine spezielle Behandlung. Darüber hinaus haben wir im Falle einer solchen Problemquelle neben der Veränderung der Zungenfarbe oft auch mit deren Schmerzen, Brennen sowie Rauheit und Schwellung zu kämpfen.

Weißer Belag auf der Zunge

Am häufigsten tritt weißer Belag auf der Zunge auf. Er muss nicht immer ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein – manchmal kann er durch Dehydrierung, unsachgemäße Hygiene oder die Verwendung bestimmter Mundspülungen (insbesondere solcher, die Wasserstoffperoxid enthalten) verursacht werden. Manchmal kann eine zarte weiße Plaque auch durch das Trinken von starkem Kaffee oder Tee oder die Einnahme von Antibiotika entstehen.

Weiße Plaque, die mit ernsthaften Krankheiten in Verbindung gebracht wird, ist normalerweise intensiver, deutlich sichtbar und ähnelt geronnener Milch. Diese Art von Plaque kann störend sein, besonders wenn sie nicht nur auf der Zunge konzentriert ist, sondern auch den Rachen oder Gaumen bedeckt und von Schmerzen begleitet wird. Ähnliche Symptome zeigt z. B. die orale Mykose. Sie tritt als Folge von Diabetes, Immunschwäche oder einer Antibiotikatherapie auf.

Andere schwerwiegende systemische Erkrankungen, die weißen Belag auf der Zunge verursachen können, sind:

  • Anämie,
  • Mandelentzündung,
  • gastrointestinale Erkrankungen,
  • Typhus,
  • Infektionen des oberen Respirationstraktes,
  • Syphilis
  • Scharlach,
  • Veränderungen im Zusammenhang mit der Entstehung von Mundkrebs.

 

Schwarzer, grüner, gelber und violetter Belag auf der Zunge

Weniger häufig haben wir es auch mit schwarzem, grünem, gelbem oder violettem Zungenbelag zu tun. Woher kommt dieser jeweils?

  • Schwarzer Belag auf der Zunge – sieht sehr gefährlich aus, ist aber normalerweise gar nicht gefährlich. Nun, es sei denn, es ist mit einer Nierenerkrankung verbunden (in diesem Fall tritt es in Verbindung mit Erbrechen, Durchfall, Problemen beim Wasserlassen auf). Wenn man diese pathologischen Zustände an sich selbst bemerkt, sollte man sofort einen Arzt aufsuchen. Am häufigsten erscheint schwarze Plaque jedoch als Folge der Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Antidepressiva), der Verwendung von Mundwasser, des Trinkens großer Mengen von Kaffee und Tee oder des Rauchens von Zigaretten.
  • Grüner Zahnbelag auf der Zunge – ein sehr seltenes Problem, mit dem wir aber auch zu tun haben können. Interessanterweise ist seine Ursache noch nicht wissenschaftlich bewiesen. Es wird jedoch vermutet, dass es mit Leberkrankheiten und dem Konsum von grünen Produkten zusammenhängen könnte und auch…, dass es sich um eine gelbliche Ablagerung handelt, die uns manchmal einfach nur grünlich erscheinen mag.
  • Gelber Belag auf der Zunge -Nach dem weißen Belag ist es der häufigste Belag auf der Zunge. Er kann sowohl aus profanen Gründen (viel Kaffee- oder Teetrinken, Rauchen) auftreten, als auch mit ernsthaften Magen-Darm-Erkrankungen zusammenhängen. Im letzteren Fall wird er meist von Sodbrennen, brennenden Schmerzen in der Bauchgegend und im Nabel, Schluckauf oder Erbrechen begleitet.
  • Lila Belag auf der Zunge – auch dies ist eine seltene, eher harmlose Verfärbung. Die bläuliche Färbung der Zunge ist meist eine Folge eines Mangels an B-Vitaminen (manchmal kann sich unsere Zunge aus diesem Grund auch rot färben). In einem solchen Fall treten meistens zusätzlich auch solche Symptome wie Kopfschmerzen, allgemeine Erschöpfung und Apathie auf.

Wie wird man unansehnliche Plaque auf der Zunge los?

Unansehnliche Plaque auf der Zunge kann aus verschiedenen Gründen auftreten, deshalb ist es schwierig, hier eine universelle Behandlungsmethode zu finden. Der Schlüssel ist, die Quelle des Problems richtig zu identifizieren und sie dann zu beseitigen. Manchmal ist es notwendig, Grunderkrankungen zu behandeln, ein anderes Mal Medikamente zu wechseln, die die bakterielle Flora in der Mundhöhle stören, oder mit dem Rauchen aufzuhören.

Meistens aber erweist es sich im Kampf gegen die Verfärbung der Zunge als effektiv, einfach mehr auf die Mundhöhle zu achten. Wir denken dabei insbesondere an die tägliche Entfernung von Plaque auf der Zunge mit einem speziellen Schaber. Außerdem ist es sinnvoll, in eine hochwertige Schallzahnbürste zu investieren. Smilesonic-Geräte arbeiten mit einer maximalen Geschwindigkeit von 96.000 Schwingungen pro Minute und entfernen so noch mehr Bakterien aus dem Mund und minimieren das Risiko, die Zunge zu verschmutzen.

Grzegorz Kostka

Grzegorz Kostka

Spezialist für Smilesonic-Technologie

Hinterlasse eine Antwort